Ein Prozess ist der Definition nach eine Abfolge von logisch verknüpften Aktivitäten zur Erreichung eines definierten Ergebnisses mit hierfür genutzten Ressourcen und entstandenen Kosten.

AdminSuite_Prozess

Als Prozess-Bestandteile in der Notes/Domino Administration sind neben den organisatorischen Verfahren wie Beantragung und Freigabe die technischen Abläufe zu berücksichtigen. Ein Auftrag wird im Domino Backend und/oder an den Notes Clients ausgeführt. Der Output ist die Bereitstellung eines “Ergebnisses” sowie als Bestandteil der Prozess-Kontrolle:

  • Rückmeldungen an Process Owner, Administrator etc. (positive / negative)
  • Performance Indikator zur Messung
  • Protokollierung / Audit Trail für Sicherheitstandards

Mit der BCC AdminSuite stellt BCC den Anwenderunternehmen Prozesse und Teilprozesse für das IT-Management zur Verfügung, um maximale Automatisierung bei höchstmöglicher Sicherheit zu erreichen. Die BCC AdminSuite ist dabei als ein erweiterbares Framework zu verstehen, diese Prozesse und Teilprozesse werden permanent weiterentwickelt. Neue Prozesse werden zukünftig als Services ins Produkt importiert werden können (via Download als XML Files ). Eine Anpassung auf die jeweilige Ablauforganisation des Anwenderunternehmens wird dabei einfach realisierbar sein.

Lösungsansatz der BCC

Was sind die Ergebnisse, die im Rahmen einer prozessorientierten Betrachtung der Administration geliefert werden? Der Endanwender – Lotus Notes „Kunde“ benötigt:

  • funktionsfähige und performante E-Mail Services
  • Zugriff auf geschäftskritische (business critical) Informationen und Geschäftsprozesse via (Lotus Notes) Applikationen
  • zu richtigen Zeit auf dem richtigen Device / Endgerät
  • ohne „User Impact“ bzw. User Eingriff
  • zu niedrigen Kosten

Aufgabe der BCC AdminSuite ist daher die Bereitstellung von Services im Rahmen von Administrationsprozessen durch Nutzung integrierter Benutzer-, Gruppen-, Datenbank- und Client-Management Funktionen.

AdminSuite_Prozesse